HÖRT AUF DIE AUFSTÄNDE VON EINST ZU REPRODUZIEREN

Cover (Jos Diegel) und Text (Jutta Pivecka)

Buchedition, limitiert und signiert, 20 Stk.,
Malereireproduktion und Blogroman, 2014,
Hardcover Leinen, 170 Seiten plus, 21cm*14cm, 50,- €




AKTUELLES | TERMINE



20|9|2014 //
nGw GLOBAL WARMING

Am Samstag, den 20. September 2014 findet die new Generation wrestling Veranstaltung GLOBAL WARMING 2014 in Frankfurt statt. Jos Diegel wird in seiner Position als nGw General Manager Mr. Van Vugt von new Generation wrestling schalten und walten.

11|9-12|10|2014 //

PARAFLOWS

In der Ausstellung des diesjährigen PARAFLOWS in Wien wird There is no/a sexual report - entity, identity and the construction of a relational San Francisco in Format einer Videoinstallation gezeigt werden. Jos Diegel und Lisa Schröter werden beim Symposium die Lecture/Performance There is no/a sexual report - entity, identity and the construction of a relational San Franciscovorstellen.

29|8-10|9|2014 //

GALERIE GREULICH

vom 29. August bis 10. September stellt Jos Diegel in einer Einzelausstellung in der Galerie Greulich aus.

17-27|7|2014 //

INSITU - SPACE FOR CONTEMPORARY ART

Im Rahmen des EASTMAN RADIO, einem Projekt und Podcast von Marinella Senatore, das im Projektraum Insitu in Berlin 10 Tage sein Studio errichtet und sendet, werden Audioversionen der Dokumentation MY GENTRIFICATION I und des Musictracks MY GENTRIFICATION II, sowie eine Hörspielversion von DAUERND MUßT DU ETWAS MACHEN WAS KEINEN ANFANG UND KEIN ENDE HAT zu hören sein.

7-9|7|2014 //

THE LODGE GALLERY

Eine kuratierte Selektion von 42 Fotografien von TRANSFORMING NEW YORK STREET OBJECTS, initiert durch Site95 werden in der Lodge Gallery in New York vom 7.-9-Juli ausgestellt werden und verkauft zu Gunsten der non-profit Organisation The Doe Fund. Eine Fotografie des Beitrags, eine Aktion und Performance THERE IS NO SEXUAL RELATION NEW YORK bezugnehmend auf das Projekt There is no/a sexual report - entity, identity and the construction of a relational San Francisco ist Teil der Ausstellung, sowie der aktuellen Ausgabe des Site95 Summer Journal. Die Künstler und Künstlerinnen der Ausstellung sind Ariela Kader, Christopher Hart Chambers, Peter Brock, Suran Song, Michele Brody, Niizeki Hiromi, Paul Quince, Zac Benson, Omar Thorpe, Kristi Sword, Nicole Lenzi, Terry Ward, Stephanie Mora, Z, Shelley Flanders, Jamie Grove, Tasha Lewis, Lillian Przedecki, Cary Whittier, David Meanix, Katy Andrascik, Wan Yu Chen, Andrew Frotton, Kathryne Hall, Aimée Margolis, Matt Jones, Megan Kohlmiller, Leah Harper, Jos Diegel, Tania Sen and BluDog 10003.

14|6|2014 //
nGw COLLISSION COURSE

Am Samstag, den 14. Juni 2014 findet die new Generation wrestling Veranstaltung COLLISSION COURSE 2014 in Frankfurt statt. Jos Diegel wird in seiner Position als nGw General Manager Mr. Van Vugt von new Generation wrestling schalten und walten.

30|5-5|7|2014 //

UGM MARIBOR ART GALLERY

Die Gruppen- und Wanderausstellung Alptraum, initiert und kuratiert von Marcus Sendlinger mit Förderung des Institut für Auslandsbeziehungen mit u.a. Beteiligung von Jos Diegel hält Station in der UGU Maribor Art Gallery, museum for modern and contemporary art in Slowenien.

16|5-15|6|2014 //

BODENSEE SUMMERAU

Am 16. Mai 2014 eröffnet die Ausstellung mit Malerei von Jos Diegel und Patrick Henne in der Summerau in Neukirch am Bodensee.

10|5|2014 //

GALERIE SÖFFING

Am Samstag, dem 10. Mai anläßlich der Nacht der Museen im Rahmen der laufenden Ausstellung eine speziell editierte Videoprojektion und Vorabversion des Kurzfilms DAUERND MUßT DU ETWAS MACHEN, WAS KEINEN ANFANG UND KEIN ENDE HAT. Die Arbeit wird gezeigt als Special im Rahmen der laufenden Galerieausstellung DAS IST EIN POSITIVES PROJEKT in der Galerie Söffing in Frankfurt, die Ausstellung mit aktueller Malerei von Jos Diegel zeigt aktuelle Malerei.

10|5-15|6|2014 //

MONTEZ IM EXIL - ENDE EINER WANDERAUSSTELLUNG

Frankfurt ist die neunte und letzte Station der Wanderausstellung WURZELN WEIT MEHR AUFMERKSAMKEIT WIDMEN (9), an der sich mehr als 300 Künstler aus Frankfurt, Weimar, Hamburg, Stuttgart, Karlsruhe, Berlin, Leipzig, Nürnberg und Köln beteiligen. Es war geplant aus jedem Ort, an dem die Ausstellung gezeigt wird, ca. 10 – 15 Künstler in die nächste Ausstellung „mitzunehmen“, so dass sich die Anzahl der ausstellenden Künstler jedes mal sich erhöhte. Die letzte Ausstellung finbdet statt am neuen Ort des Kunstverein Familie Montez an der Honsellbrücke Frankfurt, die Vernissage und Neueröffnung zur Nacht der Museen Frankfurt. Beteiligte Künstler und Künstlerinnen sind Oyama Ryu Toru, Mariola & Bela Brillowska, Till Galunke, Ramo Mayer, Sandra Mann, Eva Moll, Hanna Rut Neidhardt, Edwin Schäfer, Paul Hirsch, Eva Weingärtner, Peter Braunholz, Anja Czioska, Corinna Mayer, Dirk Baumanns, Hans Petri, Katja Jüttemann, Nikolaus A. Nessler, Deniz Alt, Anja Conrad, Stefan Stichler, Vroni Schwegler, Joachim Hildebrand, Esther Poppe, Sascha Boldt, Jos Diegel, Vládmir Combre de Sena, Lionel Röhrscheid, Albrecht Wild, Christoph von Löw, KNSTFHLR™, Ruth Luxenhofer, Mirek Macke, Sonja Yakovleva, Velvet G.Oldmine, Valentina Stanojev, Frank Rox, Kerstin Krone-Bayer, Günter Zehetner, Susannah Martin, Rolf Poellet, Florian Heinke, Caroline Krause, Jin-Kyoung Huh, Dominik Gussmann, Hajo Hellmann, Maria Bubenik, Jerome North, Max Pauer, Sven Tadic, Sandip Shah, Tobias Jaremko, Aleksandra Botic, Il-Jin Atem Choi, Patrick Raddatz, Elizabeth Dorazio, Goekhan Erdogan, Christiaan Tonnis, Erika Roor, Stehn Raupach, Daniel Wind, Franziska Kneidl, Ericson Krüger, Jörg Simon, Sabine Hegmann, Matthias Zeidler, Stefan Wieland, Holger Wüst, Vesna Bilic, Konstantin Arro, Wolfgang Winter, Jan Lotter, Bea Emsbach, Uwe Groß, Wolfgang Raith, Karsten Kraft, Charlotte Malcom Smith, Thomas Hartmann, Oliver Tüchsen, Maike Häusling, Alexander Frohberg, Konrad Hasse, Peter Wolf, Guido Zimmermann, Rushy Rush, Martin Holzschuh, Giorgio Capogrossi, Natalie Goller, Monika Romstein, Andreas Exner, Anke Röhrscheid, Justine Otto, Simone van de Loo, Thomas Buck, Andrea Ketter-Haase, Vanja Vukovic, Spomenka Aleckovic, Lukas Balthasar Pank, Martin Bomba, Andreas Tontsch, Simone Barthel, Fabian Fontain, Marc Aaron Faesser, Adam Noack, BIKINIRAMA®, Carlos Kella, Thomas Erdelmeier, Steffen Kugel, Stefanie Katja Ernst, Achim Schauffele, Matthias Tedjasukmana, Heiko Wommelsdorf, Zero Reiko Ishihara, Konstanze Habermann, Petra Johanna Barfs, Katharina Messer, Nicola Gördes, Mara Mbolage, ANITA MARIA LEIB, Sascha Schäfke, Anna Hartlaub, Zeljko Vidovic, Markus Gundling, Karima Klasen, Sascha Patzig, Markus Merkle, Nadine Maisenbacher, Tobias Diehm, Markus Heller, Amanda Moore, Hannelore Kober, Lennart Schreiber, Johannes Müller, Maks Dannecker, Ute Zeller von Heubach, Jens Lehmann, Eun-Joo Shin, Tim Hendel, Matthias Megyeri, Wolfgang Neumann, Danielle Zimmermann, Jan-Hendrik Pelz, Sergei Moser, Ulrich Haug, Axel Teichmann, Silke Voß, Hans Peter Stark, Susanna Messerschmidt, Merle Richter, Hannah Cooke, Robert Hamacher, Oskar Klinkhammer, Wataru Murakami, Lukas Giesler , Kai Teichert, Thomas Draschan, Micki Tschur, Ralf Schmitt. Stephanie Jünemann, Christian Schwarzwald, Slawomir Elsner, Thaddäus Hüppi, Frederik Foert, ULTRA ART FAIR UNLIMITED, Jakob Roepke, Christian Hanussek, Doris Marten, Julia Neuenhausen, Danyang Zhao, Michael Mcdonnell, Danielle de Picciotto,Katy Hamer, Petra Graf, Adam Nankervis, Deborah Wargon, Daniel Kupferberg, Lan Hungh, Danyang Zhao, Anja Teske, James Edmonds, Sebastian Bieniek, Minka Maslowski, Manfred Peckl, Frank Lorenz, Joanna Bambi Buchowska, Christine Leibrock, Eva Schwab, David Medalla, Stephan Dill, Melanie Freitag, Marcus Sendlinger, Christine Molis, Lukas Kaczor, Bat-Amgalan Orsoo, Marc Mösinger, Nils Daniel Ebert, Laura Kuch, Sascha Langer, Eric Groß, Alexander Voice, Alexandra Holownia, Moritz Wehrmann, Lea Herrington, Katharina Kraus, Renate Schweizer, Jürgen Reuter, Violetta Klenk, Gunnar Gerhardt, Nicholé Velásquez, Mathias Deutsch, Swantje Dahlen/Meiki Beck, Nathalie Grenzhäuser, Sabine Rak, Jens-Ole Remmers, Friedrich Herz, Johi von Breuises, Marie Staggat, Stini Mimissonsdottir, Dena Lyons, Eric Pfeiffer, Dogan Dogan, Megan Coles, Inna Artemova, Lætitia Gorsy, Anaïs Goupy, Mark Matthes, Raik Zimmermann, Jan Pötter, Anne Fellner & Burkhard Beschow, Jirka Pfahl, Threehouse Kollektiv, Nans Quétel, Martin Lytke, Phillipp Ludwig Orlowski, Raúl Ruiz Mateos, Maeshelle West Davies, Peter Bux, Katharina Hoffmann, Petra Polli, Anya Triestram, Danny Wagner, Heidi Baudrich, Carina Linge, Michal Rutz, John & Amisha, Guillaume Krick, Siegfried Füreder, Kata Lips, Caspar Hüter, Mark Hegmans, Emilia Neumann, Andre Schlüter, Ralf Löhr, Thomas Wunsch, Jarek Filipczak, Alexander von Falkenhausen, Nadja Bauernfeind, Maria Chirco, Michael Dietlinger, Katharina Dietlinger, André Debus, Ludwig Hanisch, Katharina Langer, Eunyeon Yang, Antonio Rastelli, Philipp Kummer, Anna Bittersohl, Ismael Duá, Johannes Oberthür, Rewert, Hans Ahnert, Karina Küffner, Urban Hüter, Barbara Engelhard, Geraldine Frisch, Carola Zechner, Sabina Trifilò, Giancarlo Lepore, Zinu Kim, Elizabeth Gerdeman, Holger Becker, Gesine Grundmann, Sabine Tress, Lisa Busche, Maik Prus, Gilbert Flöck, Mechthild Hagemann, Jens Stittgen, Britta Ebermann, Thomas Jüptner u.a.

6|5-15|6|2014 //

GALERIE SÖFFING

Am 6. Mai eröffnet die Galerieausstellung von Jos Diegel mit dem Titel DAS IST EIN POSITIVES PROJEKT in der Galerie Söffing in Frankfurt, Diegel zeigt aktuelle Malerei und am Samstag, dem 10. Mai anläßlich der Nacht der Museen im Rahmen der laufenden Ausstellung eine speziell editierte Videoprojektion und Vorabversion des Kurzfilms DAUERND MUßT DU ETWAS MACHEN, WAS KEINEN ANFANG UND KEIN ENDE HAT.

1|4|2014 //
TRANSFORM NEW YORK

Am 1. April 2014 unterwandert Jos Diegel die Kampagne "30 Seconds of Fame" auf AO Billboard, einem großformatigen digitalen Werbedisplay am Times Square New York City in 1551-1555 Broadway mit der Performance THERE IS NO SEXUAL RELATION NEW YORK bezugnehmend auf das Projekt There is no/a sexual report - entity, identity and the construction of a relational San Francisco. Das Projekt integriert sich in die Aktion Transform New York von Site95.org, 50 ausgewählte Fotografien von Arbeiten der Aktion Transforming NYC Street Objects project werden als Drucke ausgestellt werden in der The Lodge Gallery in der Lower East Side, New York City Juli bis August 2014.

1|4|2014 //
WWE WRESTLEMANIA XXX PRESS CONFERENCE

new Generation wrestling General Manager Mr. Van Vugt nimmt am Vormittag des 1. April Teil an der WWE WRESTELEMANIA XXX PRESS CONFERENCE im Hard Rock Cafe New York am Times Square, der offiziellen Presse Konferenz von World Wrestling Entertainment für die dreißigjährige Jubiläums Wrestlingveranstaltung Wrestlemania XXX, die am 6. April im Superdome in New Orleans stattfinden wird und wohnt der Veranstaltung in der ersten Reihe bei als Vertreter von new Generation wrestling bei. Mr. Van Vugt trifft Michael Cole, Spokesman and Commentator of WWE and Host of the Press Conference, John Cena, WWE Superstar und Rekord WWE World Heaviweight Champion und Hulk Hogan, Wrestlingikone und Host von Wrestlemania XXX.

28-29|3|2014 //

BINGHAMTON UNIVERSITY

Im Rahmen der Konferenz Literature, Politics, and Aesthetics: Jacques Rancière and the Politics of Adisciplinarity des Departement for Arts and Literature der Binghamton Universty in Binghamton im Staat New York wird Jos Diegel das multi-disziplinäre Projekt There is no/a sexual report - entity, identity and the construction of a relational San Francisco, entstanden in Zusammenarbeit mit Lisa Schröter während der ARSE ELEKTRONIKA, organisiert durch Monochrom in San Francisco im Rahmen eines Vortrags vorstellen. Die Konferenz wird begleitet und eröffnet Dr. Gabriel Rockhill, Assistant Professor of Philosophy an der Villanova University und Programmdirektor am Collège International de Philosophie in Paris, France.

27|3|2014 //

SIKS SUPER 8

Am 27. März zeigt Lena Trüper, Kuratorin und Kunsthistoriker, im Siks (Stadtteilinitiative Koblenzerstr.) in Frankfurt einen bunten Mix an Super-8-Filmen, von 1967-heute, darunter Pluto der Retter (Disney), Disco 80er mit Nikolaus, Mary Poppins (Disney), Das berchtesgardener Land, Super Bar-SEX, sowie den Super 8-Experimentalfilm NAVIGATION DER FILMVORLAGE von Jos Diegel, Eva Becker und David Sarno von 2010.

18|3-16|6|2014 //

PARITÄTISCHE SELBSTHILFE

Ab dem 6. März zeigt Jos Diegel Arbeiten in der Paritätischen Selbsthilfe Offenbach, die Ausstellung trägt den Titel HILFE, AM LIEBSTEN BESCHÄFTIGE ICH MICH MIT MIR SELBST und wird eröffnet von Stadträtin Marianne Hermanns.

13|3|2014 //

GALERIE KUNSTHOF JENA

Jos Diegel zeigt unter dem Titel JEMAND SOLLTE DIESEN FILM MAL AUF SEINE ÖKONOMISCHE VERWERTBARKEIT PRÜFEN! in der Galerie Kunsthof Jena in Zusammenarbeit mit Frei Bühne Jena e.V. und Kino Dynamique Jena seinen Langfilm KEIN HELDENTUM UND KEINE EXPERIMENTE - WIR RUFEN GERNE EIN TAXI... TAXI!... TAXI!, sowie den 35mm Experimentalfilm KURZ SPEKTAKEL FILM, enstanden im Rahmen des Film-Workshops HAT DER FILM IM THEATER SCHON ANGEFANGEN unter Leitung des Künstlers während Kurztheaterspektakels der Freien Bühne Jena e.V. im Oktober 2013.
Im Anschluß zum Film findet eine Gesprächsrunde zum Thema Avantgarde und Kreativwirtschaft statt mit dem Künstler Jos Diegel, Anne Dünger (Freie Bühne Jena), Julia Bierau (KinoDynamique), André Helbig (Fotograf) und Steve Kußin (Autor) und Tommy Neuwirth (freischaffender Künstler), der den Abend durch Musik von Das weltweite Netzwerk für ein bedingungsloses Grundeinkommen abschliesen und feiern wird.

25|1|2014 //

ARTISTS FOR PHILIPPINES

L' Atelier Montez unter Leitung von Giorgio Capogrossi in Rom veranstaltet in Zusammenarbeit mit der philippininschen Botschaft in Rom und der Stiftung Ducci die Benefizauktion ARTISTS FOR PHILIPPINES zugunsten der Betroffenen des Taifuns. Der Erlös geht direkt an das Department of Social Welfare and Development, damit werden Infrastrukturen unterstützt, sowie der Wiederaufbau von Schulen und Krankenhäuser. Die Veranstaltung findet statt am 25. Januar.

22|1|2014 //

BIVOUAC 2013

DARLING, OUR LOVE AND CAPITALISM CRITIC IS NOT GOOD AS THEY WERE wird gezeigt im Programm während des BIVOUAC 2013 im George Theater in St. Kilda.

11|1|2014 //

"WURZELN WEIT MEHR AUFMERKSAMKEIT WIDMEN" (8)

Köln ist die achte Station der Wanderausstellung WURZELN WEIT MEHR AUFMERKSAMKEIT WIDMEN. Zahlreiche Künstler und Künstlerinnen aus Frankfurt, Weimar, Hamburg, Stuttgart, Karlsruhe, Berlin, Leipzig, Nürnberg und Köln sind beteiligt im Ausstellungsprojekt des Kunstvereins Familie Montez. Die Ausstellung findet statt im Kunstwerk Köln in Deutz-Mülheim.

_______________________________________________________________



14|12|2013 //
nGw PROBATION 8

Am Samstag, den 14. Dezember 2013 findet die letztenew Generation wrestling Veranstaltung des Jahres statt, PROBATION 8, in Frankfurt statt. Nicht nur wird Jos Diegel in seiner Position als nGw General Manager Mr. Van Vugt schalten und walten.

11-17|12|2013 //
FS1

Ab dem Mittwoch 11. Dezember läuft für eine Woche bis Dienstag 17. Dezember die Produktion EDGY ART im Salzburger Fernsehsender FS1 - Dein Programm jeweils um 14:40 Uhr und 22:40 Uhr. Der Kulturbeitrag EDGY ART wurde produziert während der Schmiede 2013 und in Zusammenarbeit mit der Galerie 5020, durch DAS REGIE. DAS REGIE sind Hannahlisa Kunyik, Eva Becker, Bettina Wiehler, Anselm Buder, Simon Schäfer und Jos Diegel.

7|12|2013 //

"WURZELN WEIT MEHR AUFMERKSAMKEIT WIDMEN" (7)

Nürnberg ist die siebte Station der Wanderausstellung WURZELN WEIT MEHR AUFMERKSAMKEIT WIDMEN. Zahlreiche Künstler und Künstlerinnen aus Frankfurt, Weimar, Hamburg, Stuttgart, Karlsruhe, Berlin, Leipzig und Nürnberg sind beteiligt im Ausstellungsprojekt des Kunstvereins Familie Montez. Die Ausstellung findet statt im Bau 61 Nordareal.

6|12|2013 //

PIXELKITCHEN BENEFIZAUKTION

Zur Rettung und Erhalt des Vereins Ora da! und damit zum Erhalt eines Orts für viele interessante kulturelle und künstlerische Projekte! Günes Theater/Pixelkitchen auktioniert Pixel-Kunstwerke in der Größe von 15 x 15 cm. Versteigert werden sie von Mariola Brillowska. Teilnehmende Künstler und Künstlerinnen sind Eva Becker, Mia Bencun, Veruschka Bohn, Jaro Cerny, Anja Czioska, Vládmir Combre de Sena, Daniel Cuberos, Jos Diegel, Goekahn Erdogan, Friederike Ernst, Daniel Eyrich, Heinz Felber, Vincent von Flieger, Thorsten Fuchs, Dominic Gora, Manaf Halbouni, Rachel Hirth, Jin-Kyoung Huh, Tobias Jaremko, Lukas Kazcor, Léon Lapin, Lisa Klinger, Florian Lübke, Tee Ly, Jordan K. Master, Nikolaus Nessler, John Ohry, Jan Paul Müller, Emilia Neumann, Velvet G. Oldmine, Jannis Plastargias, Erik Pfeiffer, Nicola Reinitzer, Daniela Reis, Frank Rox, Edwin Schäfer, Robert Schittko, Valentina Stanojev, Christiaan Tonnis, Laura Vollmann, Friedemann Weise, Max Weinberg, Günter Zehetner, Tamara Zippel

5|12|2013-17|1|2014 //

PEANUTS OF JOY

Im Kunstraum Dreieich wird die Ausstellung, kuratiert durch Ludwig Seyfahrt stattfinden. Verglichen mit riesigen Museumsformaten handelt es sich vielleicht um "peanuts", denen aber hohe Wertschätzung gelten sollte, die für andere Menschen großen Reichtum bedeuten würden. Auch kleinere Summen können, an richtiger Stelle investiert, viel bedeuten: Ein Teil des Erlöses aus der Ausstellung geht an das Schulprojekt Silliguri India/Nepal. Die Ausstellenden sind Deniz Alt, Borena Bodin, Willi Bucher, Nicola Barth, Anja Czioska, Jos Diegel, Nicolaj Dudek, Thomas Draschan, Eric Decastro, Nadine Fecht, Vera Friederich, Christiane Feser, Sylke von Gaza, Pierre Granoux, Sabine Gross, Jutta Heun, Horst Hamann, Dede Handon, Peter Heber, Mike Hentz, Franziska Kneidl, Astrid Köppe, Patricia Lambertus, Camill Leberer, Nadia Lichtig, Dierk Maass, Markus Lüpertz, Sandra Mann, Hannes Michanek, Ubay Murillo, Peter Neighbour, Ottjörg A.C, Emma Parc, Manfred Peckl, Marc Peschke, Thomas Rentmeister, Anke Roerscheid, Kim de Ruysscher, Nora Schattauer, Marcus Sendlinger, Eva Schwab, Paul Schwer, Willi Siber, Sibylle Springer, Katja Strunz, Marc Theis, Klaus-Martin Treder, Simone van de Loo, Dieter Vieg, Margret Wibmer, Stefan Wieland, Kathrin Wolf, Ekrem Yalcindag, Sofi Zezmer, Susanne Zuehlke.

28|11-1|12|2013 //

VISIONALE AUSSTELLUNG 2013

Während der Visionale Frankfurt zeigen im Foyer des Gallus Theaters hessische Künstler und Künstlerinnen in Medieninstallationen ihre Blicke zur Ausstellung Auf und Ab in der Stadt: Raul Gschrey, Jörg Hein, Sabine Hoffmann, Anne Euler, Jana Schlegel, Jos Diegel, Rahel Hünig, Barbara Drüner und Max Holicki. Jos Diegel zeigt SCHATZ,UNSERE LIEBE UND DIE KAPITALISMUSKRITIK SIND DOCH NICHT MEHR SO GUT.

19|11|2013 //

FIGUREN DER ZERSTREUUNG

Jos Diegel im wird Vortrag ICH ARBEITE LIEBER MIT MENSCHEN ALS MIT PROFESSIONLLEN inklusive Filmscreening von KEIN HELDENTUM UND KEINE EXPERIMENTE - WIR RUFN GERN EIN TAXI... TAXI!... TAXI! und Präsentation von Malerei und Performance seine Arbeit und Arbeitsweise im Rahmen der Veranstaltungen unter dem Titel FIGUREN DER ZERSTREUUNG vorstellen auf Einladung der Masterclass derMerz Akademie in Stuttgart, mit dabei sind Maria Muhle, Petra Löffler, David Weber, Manuel Bürger, Christoph Dreher für Musik und die Band der Künstler.

16-17|12|2013 //

OFFENE ATELIERS 2013

Letzte Vorstellung in der Matofabrik in Offenbach, wo noch einmal die Türen geöffnet werden für die Kunstinteressierten und Neugierigen bei den OFFENEN ATELIERS 2013. Jetzt haben die Besitzer endgültig beschlossen das Gelände zu verkaufen und alle Mieter müssen im Frühjahr 2014 Ihre Ateliers verlassen. Es stellen aus die Künstler und Künstlerinnen Eva Moll, Patric Cabon, Angelika Prinz, Jos Diegel, Charlotte Malcolm-Smith, Ralph Zoller, Verena Lettmayer, Katja M. Schneider, Stefan Bressel, Cornelia Krauledat, Sandra Hiltscher, Johannes Kriesche, Alwin Dorok, Julia Roppel, Rainer Raczinski, Andrea Simon, Regina Schnersch, Jens Taube, Constanza Weiss, Migu M. Syed, Karin Timmerberg, Heide Khatschaturian, Angelica Twardella, Barbara Caspari, Ruth Luxenhofer, Hüsnü Cal und als Gäste spielen die Bands Borgenine und Tinnitusmask, sowie DJ HAL 9000.

9|11|2013 //
nGw SWITCHBACK

Am Samstag, den 9. November 2013 findet dienew Generation wrestling Veranstaltung SWITCHBACK 2013 in Frankfurt statt. Nicht nur wird Jos Diegel in seiner Position als nGw General Manager Mr. Van Vugt schalten und walten, sondern es wird ebenso erwartet, das es bei new Generation wrestling zu weitreichenden Veränderungen kommen wird, bei welchen Mr. Van Vugt eine wesentliche Rolle spielen muß oder es im zweifelsfall die letzte Veranstaltung der nGw werden wird.

8|11-15|12|2013 //

ARTSPACE RHEIN MAIN "POPHITS & ALPTRAUM"

In der sechsten Ausstellung des von Anja Cioska kuratierten Artspace Rhein Main werden die von Manfred Peckl und Marcus Sendlinger konzipierten wandernden Gruppenausstellungsprojekte POPHITS und ALPTRAUM gezeigt, in Kooperation ind durch Organisation von Alexandra Flieth und Deniz Alt. Jos Diegel trägt zu POPHITS seine Variation einer Schalplatten-Covers und zu ALPTRAUM seinen persönlichen Albtraum in DNA3-Format bei.
Die teilnehmenden Künstler/innen der POPHITS sind Thomas Kilpper, Thomas Draschan, Martin Liebscher, Johannes Hüppi, Elena Muti,Florian Heinke, Phillip Zaiser, Philip Topolovac, Heiner Franzen, Enda o ?Donoghue, Sandra Meisel, Rainer Neumeier, Eike von Vacano, Olivia Berckemeyer, Thomas Nolden, Sylvie Hohlbaum, Shila Khatami, Marcus Sendlinger, n.a. Wolf, Anselm Reyle, Peter Kropp, Thilo Heinzmann, Anke Völk, Stefan Bressel, Zylvia Auerbach, Andreas Exner, Martin G. Schmid, Anja Garg, Michael Kalki, Maeghan Reid, Kunstverein Heppenheim, Stefan Pfeiffer, Rene Luckhard, Henry Vincent, Cora Plantoni, Johannes Lotz, Sven Drühl, Peter Thol, Thomas Janitzky, Aug Dirkson, Renate Wolff, Daniel Man, Amalia Theodorakopoulos, Yvonne N. Günther, Markus Huemer, Antje Blumenstein, Benja Sachau, Miray Seramet, Christian Müller, Friedemann Hahn, Uli Hakel, Agathe Fleury, Peter Lovas, Robert Gfader, Nicola Stäglich, Kerstin Rogge, Seok Lee, Gregor Hildebrandt, Christine Molis, Paul Sakoilsky, Sebastian Hammwöhner, Stefanie von Schröter, Klaus von Gaffron, Robert Barta, Thomas Thiede, Wolfgang Kaiser, Nico Burger, Stefanie Ullmann, Matthias Jahn, Tim Bennett, Chick Morby, Martin Wöhrl, Hans Jörg Dobliar, Gertraud Böhm, Andreas Höhne, Ben Cottrell, Stefan Lenhart, Gudrun Drexler, Olga Wiedenhöft, Carla Brunetti, Eunah Hong, Lutz Krüger, Chelsea Larkin, Ralf Schmitt, Felix Weber, Sandra Mann, Kerstin Cmelka, Raaf van der Sman, Norbert Witzgall, Stefan Wieland, Geraldine Swayne, Rolf Pilarski, Kai Teichert, Ulrich Emmert, Ina Helen Otzko, Hans Petri, Frank Bubenzer, Patrick Baumüller, Michaela Zimmer, Anette Babl, Ann-Kristin Hamm, Matthias Vatter, Christina + Tina (goodheartboutique), Michael Uecke, Andrea Cagnazzo, Regine Müller-Waldeck, Frank Lippold, Pèter Köszeghy, Martin Feldbauer, Filip Zorzor, Florian Haller, Bettina Mechtersheimer, Boban Andjelkovic, Rut Masso, Patricia Kaiser, Alex Rath, Johannes Wende, Veit Kowald, Benedikt Gahl, Philipp Messner, Jette Rudolph, Robby Greif, Erika Krause, Christoph Lohmann, Marcel Ralle, Rosalie Eberle, Hedwig Eberle, Michael Biber, Annabelle Mehraein, Georg Schatz, Simone Lanzenstiel, Martin Krug, Markus Dicklhuber, Daniela Stöppel, Anna Haugwitz, K Palubicki, Leo Hurzelmeier, Agnieszka Szostek, Uwe Schinn, Gustav G. Erb, Dirk Stegmeyer, Elisa Vournasou, Anton Bosniak, Georg A. Hermann, Tilman Mueller–Stöfen, Lorenz Straßl, Kaori Nakajima, Michele Melillo, Laura Lenhart, Susanne Wagner, Heike Döscher, Alexandra Weigand, Muck Wagner, Anais Ullmann, Sandra Filic, Martin Hast, Marcus Lichtmannegger, Isabelle Kurz, Maciek Czapski, Felix Karolus, Gürsoy Dogtas, Julia Ziegelmaier, Matthias Lehrberger, Jenny Mues, Meike Waldmann, Doro Reiser, Saskia Espermüller, Anna Friedel, Anika Ising, Amir Fattal, Sybilla Weidinger, Manfred Peckl, Hans Weidinger, Andreas Schlaegel, Augusta Laar, Birgit Tatge, Nora Kapfer, Robin Thomas, Robert Crotla, Anna Rössner, Fumie Sasabuchi, Spomenko Skrbic, Christian Weiß, Irena Will, Thomas Zipp, Veronika Steinkohl, Peter Schubert, Ruth Luxendorfer, Eva Räder, Matthias Wohlgenannt, Tom Früchtl, Roman Lang, Rachid Mazouzz, Rene Zeh, Mariola Groener, Franzi Staudenacher, Undine Goldberg, Klaus Winichner, Stephanie Gerner, Stephan Halter, Robin Sendlinger, Adam Nankervis, Volker Stein, Marten Frerichs, Marc Bijl, Eva Maria Wilde, Liu An Ping, Haleh Redjaian, Nancy Michaelis, Bernhard Weber, Thomas Grabner, Auirin Bäumler, Elisa Baumgartner, Christoph Knäbich, Martin Neumaier, Iv Toshain, Bernhard Schreiner, Andreas Ubrig, Jessica Hodgkiss, Annegret Bleisteiner, Max Schulze, Max Frintrop, Sarah Kürten, Noko Ikonomeas, Philipp Rößle, Ewa Hauser, Jette Hampe, Maximilian Thiel, Joachim Pfaller, Markus Guttmann, Maryam Najd, Volker M. Stein, Joop van Liefland, Maik Schierloh, Römer+Römer, Jos Diegel.
Die teilnehmenden Künstler/innen von ALPTRAUM sind Pio Abad, Christian Achenbach, Sanell Aggenbach, Pablo Alonso, Deniz Alt, Axel Anklam, Nina Ansari, Salvatore Arancio, Alexandra Baumgartner, Matthias Beckmann, April Behnke, Marc Bijl, Zander Blom, Armin Boehm, Jan-Henri Booyens, Wim Botha, Lutz Braun, Reuben Breslar | Stuart Cairns, Ellen Cantor, Jessica Cebra, Il-Chin Atem Choi, Ben Cottrell, Keith Coventry, Eric Decastro, Jos Diegel, Ulrich Diezmann, Thomas Draschan, Sven Drühl, Peter Duka, Nils Ebert, Benjamin Edmiston, Elisophie Eulenburg, Heiner Franzen, Jonathan Garnham, Stephen Gibson, Andrew Gilbert, Georgina Gratrix, Adam Griffiths, Liza Grobler, Ian Grose, Florian Heinke, Trasi Henen, Lori Hersberger, Gregor Hildebrandt, Stefan Hirsig, Johannes Hueppi, Birgit Jensen, Lisa Junghanss, Isabel Kerkermeier, Clemens Krauss, Edgar Leciejewski, Moshekwa Langa, Xenia Lesniewski, Cedar Lewisohn, Joep van Liefland, Simone van de Loo, Catherine Lorent, Christoph von Löw, René Luckhardt, Jörg Mandernach, Sandra Mann, Nomthunzi Mashalaba, Mery Lynn McCorkle, Bill McRight, Sandra Meisel, Mohau Modisakeng, Virginie Mossé, Jan Muche, Elena Muti, Mario Neugebauer, Rainer Neumeier, Beatrix Opolka, Jurgen Ostarhild, Manfred Peckl, Mick Peter, Richard Priestley, Clunie Reid, Tanja Rochelmeyer, Anke Röhrscheid, Römer + Römer, Jenny Rosemeyer, Dennis Rudolph, Ruth Sacks, Jaco van Schalkwyk, Maik Schierloh, Andreas Schlaegel, Sebastiaan Schlicher, Bettina Scholz, Bonnie Brenda Scott, Bettina Sellmann, Marcus Sendlinger, Heidi Sill, Carole Silverstein, Kathryn Smith, Zach Storm, Linda Stupart, Caro Suerkemper, Alex Tennigkeit, Lisa Marie Thalhammer, Peter Thol, Klaus-Martin Treder, Tamzyn Varney, Rachel Waldron, Martin Westwood, Maik Wolf, Renate Wolff, Michael Wutz, Ed Young, Phillip Zaiser, Frank Michael Zeidler, Thomas Zipp

31|10-30|11|2013 //

BIVOUAC 2013

DARLING, OUR LOVE AND CAPITALISM CRITIC IS NOT GOOD AS THEY WERE wird gezeigt im Programm während des BIVOUAC 2013 im George Theater in St. Kilda und am Outdoor Screen projiziert an die Berge von Lyonville in Victoria, Australien.

26|10|2013 //

"WURZELN WEIT MEHR AUFMERKSAMKEIT WIDMEN" (6)

Leipzig ist die sechste Station der Wanderausstellung WURZELN WEIT MEHR AUFMERKSAMKEIT WIDMEN. Zahlreiche Künstler und Künstlerinnen aus Frankfurt, Weimar, Hamburg, Stuttgart, Karlsruhe, Berlin und Leipzig sind beteiligt im Ausstellungsprojekt des Kunstvereins Familie Montez. Die Ausstellung findet statt im Museum Lytke.

24-27|10|2013 //

KURZTHEATERSPEKTAKEL

Zum KURZTHEATERSPEKTAKEL der Freien Bühne Jena in Jena bereitet Jos Diegel einen 35mm Material Film Workshop als performative Situation, KURZTHEATERSPEKTAKEL (DER FILM) ODER: HAT DER FILM IM THEATER SCHON ANGEFANGEN UND UM WELCHEM PREIS?. Anmeldungen und Teilnahmen sind erwünscht.

3-6|10|2013 //

ARSE ELEKTRONIKA

Im Rahmen der ARSE ELEKTRONIKA 2013 im Center for Sex and Culture in San Francisco, organisiert durch die österreichische Künstlergruppe MONOCHROM wird Jos Diegel gemeinsam mit einer Partnerin das Performance Projekt über die Dauer des Festival There is no/a sexual report - entity, identity and the construction of a relational San Francisco ausarbeiten und die Ergebnisse in bewegten Bildern präsentieren.

4|10|2013 //

Auftakt! Ce Leste

Das Regie, namentlich Hannahlisa Kunyik, Eva Becker, Anselmn Buder, Simon Schäfer, Bettina Wiehler und Jos Diegel zeigen ihre Videoarbeit EDGY ART zur Auftaktveranstaltung des Salon 2000 im Ce Leste in Wien im Rahmen der Vernissage: Schmiede 2013 Showcase: Return.

19|9|-5|10|2013 //

KUNSTRAUM PRO ARTE "SCHNITTSTELLE"

Für die Ausstellung im Rahmen des Kunstraums Pro Arte in Hallein bei Salzburg werden die Künstler und Künstlerinnen sich mit dem Thema RETURN auseinandersetzen, darunter Horst Maria Blaschek, Stine Erikson, Simon Karsteler, Leo Lass, Ellinor Ljungkwist, Georg Scherlin, Haydée Jeménez und Barbis Ruder. Jos Diegel wird die Arbeit präsentieren SCHATZ,UNSERE LIEBE UND DIE KAPITALISMUSKRITIK SIND DOCH NICHT MEHR SO GUT.

17-22|9|2013 //

"WURZELN WEIT MEHR AUFMERKSAMKEIT WIDMEN" (5)

Berlin ist die fünfte Station der Wanderausstellung. Zahlreiche Künstler und Künstlerinnen aus Frankfurt, Weimar, Hamburg, Stuttgart, Karlsruhe und Berlin beteiligen im Ausstellungsprojekt des Kunstvereins Familie Montez, POLLARRAUM "FAMILIE MONTEZ IM EXIL V" während der Berlin Art week auf der PREVIEW BERLIN ART FAIR in Kooperation mit MyVisit.to (Stand23) und Shift Berlin.

13-21|9|2013 //

MOMENTANINDUSTRIE

Am Ringlokschuppen Mülheim a.d. Ruhr findet das MOMENTANINDUSTRIE Festival statt, beteiligt sind u.a. die Künstler und Künstlerinnen Peter Licht, Herr Wolke und Invisible Playground, Dries Verhoeven, Copy & Waste, Bernadette La Hengst, Ligna u.a. Das BIG BANANA Team um Arne Salasse, Ina Ruth Schmidt, bestehend aus Alexander Buers, Jos Diegel, Kathrin Ebmeier, Angela Harter, Christopher Krause, Fabian Passarelli präsentiert das Projekt vom November/ Dezember 2012 während des Festivals in der Dezentrale des Ringlokschuppens mit der gleichnamigen ein-stündigen Videodokumentation von Jos Diegel.

13|9|2013 //

WELTEMPFÄNGER

Gemeinsam mit der Free Jazz Band baustelle N°5 wird Jos Diegel im Rahmen der Veranstaltungsreihe Weltempfänger der Stadt und des Kulturbüros Offenbach eine Performance in der Baustelle am Rathaus präsentieren.

11|9|2013 //

BODENSEE ART FUND RESIDENCY VERNISSAGE

Mit Abschluss der Residency in Wasserburg am Bodensee des BAF - BODENSEE ART FUND mit Dauer vom 1.-11. September wird Jos Diegel die entstandenen Performance und Malerei in einer Videoarbeit NICHT ERGEBEN AM MALERWINKEL, L`ENFANT PERDU! zum Abschluß präsentieren.

31|8|2013 //
nGw GLOBAL WARMING

Am Samstag, den 30. August 2013 findet dienew Generation wrestling Veranstaltung GLOBAL WARMING 2013 nGw General Manager Mr. Van Vugt schalten und walten.

29|8-6|10|2013 //

ARTSPACE RHEIN MAIN "NEXT ARTISTS"

In der vierten Ausstellung des von Anja Cioska kuratierten Artspace Rhein Main wird Jos Diegel ausstellen unter den hiesigen Absolventen und Absolventinnen der vergangen Jahre, darunter Alumni der Hochschule für Gestaltung Offenbach, der Städelschule Frankfurt und der Kunsthochschule Mainz, das sind Patrik Alt, Dirk Baumanns, Anne Lina Billinger, Thomas Buck, Dorothee Diebold, Jörg Eibelshäuser, Goekhan Erdogan, Oliver Heizenberger, Özlem Günyol & Mustafa Kunt, Marcus Morley, Julie Perenthaler, Lena Philipp, Bastian Piejko, Esther Poppe, Federico Rosa, Sarah Schoderer, Beatrice Steimer, Julia Lia Walter, Maxi Weimann, Naneci Yurdagül und Jos Diegel.

3|8|2013 //

"WURZELN WEIT MEHR AUFMERKSAMKEIT WIDMEN" (4)

Karlsruhe ist die vierte Station der Wanderausstellung. Ca. 130 Künstler aus Frankfurt, Weimar, Hamburg, Stuttgart und Karlsruhe beteiligen im Ausstellungsprojekt des Kunstvereins Familie Montez, POLLARRAUM "FAMILIE MONTEZ IM EXIL IV" in der Poly Produzentengalerie -Karlsruhe.

3|8|2013 //
nGw ON DEVILS`PLAYGROUND bei den Bad Nauheim ROTE TEUFEL

Am Samstag, den 3. August 2013 findet die nächstenew Generation wrestling Veranstaltung statt, diesmal eine Auswärtsveranstaltung zu Gast in der Eisporthalle der Eishockey-Mannschaft ROTE TEUFEL e.V. in Bad Nauheim. Jos Diegel wird in seiner Rolle als nGw General Manager Mr. Van Vugt schalten und walten.

19|7-25|8|2013 //

ARTSPACE RHEIN MAIN "ATELIERHÄUSER"

In der dritten Ausstellung des von Anja Cioska kuratierten Artspace Rhein Main wird Jos Diegel beteiligt sein. Es spricht zur Eröffnung Christoph Schütte (Frankfurter Allgemeine Zeitung) präsentiert werden die Atelierhäuser der Künstler und Künstlerinnen aus Offenbach und Frankfurt, Mato Fabrik Offenbach, Atelierhaus Basis und Atelier Frankfurt, Boris Banozic & Frank Nickel, Ulrich Becker, Valentin Beinroth, Nicolaj Duden, Bea Emsbach, Martin Holzschuh, Dirk Kräcker, Verena Lettmayer, Charlotte Malcolm Smith, Corinna Mayer, Stefan Mensa, Eva Moll, Susana Ortitz, Hans Petri, Monica Romstein, Edwin Schäfer, Sandiph Sah, Günter Zehnter, außerdem als Gallery in Residence die Galerie Jürgen Wolfstädter, Ffm mit Künstler und Künstlerinnen Sebastian Stöhrer, Andreas Exner, Petra Johanna Barfs, Carolin Kropf

19-21|6|2013 //

"WURZELN WEIT MEHR AUFMERKSAMKEIT WIDMEN" (3)

Stuttgart ist die dritte Station einer Wanderausstellung. Ca. 130 Künstler aus Frankfurt, Weimar, Hamburg und Stuttgart beteiligen im Ausstellungsprojekt des Kunstvereins Familie Montez, POLLARRAUM "FAMILIE MONTEZ IM EXIL III" im Kunstraum Bad Cannstatt, Polarraum. Die Route der Ausstellung soll durch verschiedene deutsche Städte führen. Nach Stuttgart soll sie in Berlin, Leipzig, Karlsruhe und anderen deutschen Städten gezeigt werden. Bis sie am Ende des Jahres in Frankfurt in der neuen Ausstellungshalle des Kunstvereins Familie Montez in vollem Umfang präsentiert wird. Die genauen Termine stehen noch nicht fest. Aus jedem Ort, an dem die Ausstellung gezeigt wird, werden ca. 10 – 15 Künstler ihinzukommen.

15|6|2013 //
nGw COLLISION COURSE 2013 - FATE OF EIGHT CUP

Am Samstag, den 15. Juni 2013 findet dienew Generation wrestling Veranstaltung COLLISION COURSE 2013 nGw General Manager Mr. Van Vugt schalten und walten.

7-9|6|2013 //

"WURZELN WEIT MEHR AUFMERKSAMKEIT WIDMEN" (2)

Hamburg ist die zweite Station einer Wanderausstellung. Ca. 120 Künstler aus Frankfurt, Weimar, Hamburg beteiligen im Ausstellungsprojekt des Kunstvereins Familie Montez, (Frankfurt)POLLARRAUM "FAMILIE MONTEZ IM EXIL II" im Polarraum Hamburg. Die Route der Ausstellung soll durch verschiedene deutsche Städte führen. Nach Stuttgart soll sie in Berlin, Leipzig, Karlsruhe und anderen deutschen Städten gezeigt werden. Bis sie am Ende des Jahres in Frankfurt in der neuen Ausstellungshalle des Kunstvereins Familie Montez in vollem Umfang präsentiert wird. Die genauen Termine stehen noch nicht fest. Aus jedem Ort, an dem die Ausstellung gezeigt wird, werden ca. 10 – 15 Künstler ihinzukommen.

17-19|5|2013 //
GESSNERALLEE "LET´S TALK ABOUT MONEY HONEY"

Am 16. Mai 2013 wird während des insgesamt zweimonatigen Programms kuratiert und organisiert durch die Neue Dringlichkeit (nD) an der Gessnerallee Zürich zum Thema "Let´s talk abou money honey" bereitet Jos Diegel einen 35mm Material Film Workshop als performative Situation, LETS TALK ABOUT MONEY, HONEY (THE MOVIE) ODER: HAT DER FILM
IM THEATER SCHON ANGEFANGEN UND UM WELCHEM PREIS?
. Anmeldungen und Teilnahmen sind erwünscht.

16|5|2013 //
GESSNERALLEE "SÜDBÜHNE FÜR ALLE"

Am 16. Mai 2013 wird KEIN HELDENTUM UND KEINE EXPERIMENTE - WIR RUFEN GERNE EIN TAXI... TAXI!... TAXI! im Theater Gessnerallee in Zürich gezeigt im Rahmen des durch die Neue Dringlichkeit (nD) kuratierte Programm "Südbühne für alle", die erste durch eine Gruppe über einen Zeitraum von zwei Monaten Kuration an der Gessnerallee Zürich.

11|5|2013 //
WAGGON AM KULTURGLEIS

Am 11. Mai 2013 treffen sich die Free Jazz Gruppe Baustelle N°5, Johannes Held, Julian Keßler und Anna Kaluza und Verbündete, Daniel Brettschneider, DJ und Leiter des Hafenkinos - Hafen 2, sowie Jos Diegel mit Videoexperimenten um einen besonderen Abend im Waggon am Kulturgleis in Offenbach zu kreieren, BAUSTELLE N°5 & FRIENDS GALA NACHT

4|5-6|5|2013 //

"WURZELN WEIT MEHR AUFMERKSAMKEIT WIDMEN" (1)

Familie Montez stellt aus in der Laden in Weimar. Im Ausstellungsprojekt "Frankfurt - Weimar" präsentieren die Künstler und Künstlerinnen um den Kunstverein Montez e.V., u.a. Oyama Ryu Toru, Mariola & Bela Brillowska, Till Galunke, Ramo Mayer, Sandra Mann, Hanna Rut Neidhardt, Edwin Schäfer, Paul Hirsch, Peter Braunholz, Anja Czioska, Corinna Mayer, Dirk Baumanns, Nikolaus Nessler, Deniz Alt, Anja Conrad, Sascha Boldt, Jos Diegel, Vládmir Combre de Sena, Lionel Röhrscheid, Christoph von Löw, KNSTFHLR™, Mirek Macke, Sonja Yakovleva, Velvet G.Oldmine, Valentina Stanojev, Frank Rox, Kerstin Krone-Bayer, Susannah Martin, Jin-Kyoung Huh, Hajo Hellmann, Tobias Jaremko, Il-Jin Atem Choi, Goekhan Erdogan.

27|4|2013 //

PIXELKITCHEN

Zur vierten Pixelkitchen wird Jos Diegel das I-Tüpfelchen zur abendlichen Veranstaltung performen und einen besonderen Auftritt absolvieren, es wird eine Art Moderation geben. Zu den bisher in der Reihe Pixelkitchen aufgetretenen Bands und Künstlern und Künstlerinnen gehören u.a. Mariola Brillowska, Florian Waeldele, Madame Souvenir, Borgenine, Ozaka Bondage, Spite & Malice, Abby Moe, Léon Lapin, Paper Planes, The Ohohoh´s, Friedemann Weise, Madeleine Persson, Lena Master und Laula. Zu der permanenten Austeller- un Austellerinnenerliste zählen Murdock Allen, Lizzie Coleman-Link, Jörg Eibelshäuser, Goekhan Erdogan, Coline Gaulot, Dominic Gora, Konstantinos-Antonios Goutos, Gregor Eisenmann, Lan Hungh, Tobias Jaremko, Ewelina John, Ericson Krüger, Christoph von Loew, Florian Lübke, Song-Nyeo Lyoo, Mirek Macke, Irwin Marchal, Bex Massey, Eva Moessner, Eva Moll, Sarah Muirhead, Nikkolaus Nessler, Frank Rox, Rushy Rush, Edwin Schäfer, Stefan Stichler, Manfred Stumpf und andere.

20|4|2013 //

LOKALHELDEN "PANAMA PLUS KURZFILMNACHT"

Zur Veranstaltung Lokalhelden in München findet die Panama Plus Kurzfilmnacht statt, KEIN HELDENTUM UND KEINE EXPERMENTE - WIR RUFEN GERNE EIN TAXI... TAXI!... TAXI! wird zu sehen sein mit Filmen u.a. von Oliver Duerr, Matthias Kossmehl, Susanne Steinmassl, Klaus Erich Dietl, Philipp Kaesbohrer, Helena Hufnagel.

12|4-2|6|2013 //

ARTSPACE RHEIN MAIN "PAINTING OF TODAY"

In der ersten Ausstellung des von Anja Cioska kuratierten Artspace Rhein Main wird Jos Diegel beteiligt sein in der Ausstellung mit Beiträgen von Patrick Alt, Gabriele Aulehla, Jagoda Bednarsky, Marc Bijl, Sascha Boldt, Il-Jin Atem Choi, Mathias Deutsch,Jos Diegel, Thomas Erdelmeier, Martin Feldbauer, Natalie Goller, Monica Hansebakken, Florian Heinke, Franziska Kneidl, Hannes Michanek, Stefan Müller, Manfred Peckl, Marcel Petry, Erik Pfeiffer, Lionel Röhrscheid,Andreas Schlaegel, Sarah Schoderer, Saskia Schüler, Eva Schwab, Marcus Sendlinger,Leif Trenkler, Herbert Warmuth, Ekrem Yalcindag, Hendrik Zimmer. Laudator ist Andreas Schlaegel (Frieze, FlashArt & Spike Magazine), außerdem spielen live The B-Men.

23|3|2013 //
nGw MARCH IN CHARGE 2013 - ONE LAST CHARGED EMOTION

Am Samstag, den 23. März 2013 findet die new Generation wrestling Veranstaltung MARCH IN CHARGE 2013 MARCH IN CHARGE 2013 in Frankfurt statt. Jos Diegel wird in seiner Rolle als nGw General Manager Mr. Van Vugt schalten und walten.

6|3|2013 //
MALSEHN KINO - VIERZIGZWANZIG

In einer Doppelvorstellung Vierzigzwanzig (4020) mit einem Filmmanifest aus dem Jahr 2008 plus dem Mittellangfilm von 2012 werden um 21.45 Uhr im Malsehn Kino in Frankfurt GRÖßERE LEINWÄNDE LÄNGERE HÄLSE und KEIN HELDENTUM UND KEINE EXPERIMENTE - WIR RUFEN GERNE EIN TAXI... TAXI!... TAXI! gezeigt

9|2|2013 //
PANAMA PLUS

Während des traditionsreichen und jährlichen Kulturfestivals PANAMA PLUS in München am 9. Februar zeigt Jos Diegel seinen Film KEIN HELDENTUM UND KEINE EXPERIMENTE - WIR RUFEN GERNE EIN TAXI... TAXI!... TAXI!. U.a. beteiligt sein werden Künstlerinnen und Künstler und Filmemacher und Filmemacherinnen u.a. der HFF München, der HFF Potsdam der Akademie der Bildenden Künste München und vom Youki Festival und der Greif, die Schmiede, sowie M945, so u.a. Florian Kreiner, Susanne Steinmaßl, Klaus Erich Dietl & Stephanie Müller, Melanie Haunsberger, Oliver Dürr und Philipp Kaesbohrer.

5|2|2013 //
EUROCONNECTION

Jos Diegel und eliasfilm sind durch German Films untersstützt und geladen zum 35. Internationalen Kurzfilmfestival LE COURT MÉTRAGE in Clermont-Ferrand, Frankreich in Kooperation mit der AG KURZFILM. Beim Euro Coproduction Market Pitch 2013, der während des Filmfest stattfindet, wird das neue Filmprojekt DAS PUBLIKUM, DAS SIND DIE ANDEREN; THE AUDIENCE IS OTHER PEOPLE vorgestellt werden.

25-26|1|2013 //
ARTLABOR PRODUZENTENGALERIE

Im Rahmen der Aktionswoche „Eine schöne Welt?“ der Produzentengalerie artLABOR und nifu.tv in München zeigt Jos Diegel seinen Film KEIN HELDENTUM UND KEINE EXPERIMENTE - WIR RUFEN GERNE EIN TAXI... TAXI!... TAXI! mit Publikumsdiskussion u.a. mit Künstlerin Anna Maria Knapser und Alex Hermann von der Filmakademie Ludwigsburg, am Folgetag, am 26. Januar knüpft u.a. auf an den Film an der Workshop "Possible Worlds", ein Entwicklungs-Lab zum Thema des wiederkehrenden Dilemmas der Systemkritik innerhalb von Kunst, Kultur und Gesellschaft.

_______________________________________________________________



15|12|2012 //
nGw PROBATION 7

Am Samstag, den 15. Dezember 2012 findet die letzte new Generation wrestling Veranstaltung des Jahres PROBATION 7 2012 in Frankfurt statt. Jos Diegel wird in seiner Rolle als nGw General Manager Mr. Van Vugt schalten und walten. PROBATION ist die geschichtsträchtigste und älteste jährliche Veranstaltung der einzigen Wrestling Promotion in Frankfurt.

7|12|2012 //
AUSSTELLUNGSRAUM EULENGASSE

Am 7.Dezember eröffnet die Ausstellung in der Eulengasse mit dem Titel Energie, an der desweiteren Emilia Neumann und Sabine Voigt beteligt sind. Jos Diegel wird mit Malerei, Videos, Text u.a. die JOS IST ANDERS TOUR 2012 in gleichem Maße abschliessen, resümieren und eflektieren. Ausgangspunkt für die Auseinandersetzung ist der Titel der Ausstellung Energie, begriffen als Form der kinetischen Energie, während die Auseinandersetzungen Neumanns Formen der potentiellen Energie und Voigts der thermischen Energie zugeordnet werden könnten.

6|12|2012 //
PECHA KUCHA NIGHT

Bei dem durchaus diskutablen Schnellformat PECHA KUCHA des DAM - DEUTSCHES ARCHITEKTUR MUSEUM und der Agentur JAZZUNIQUE im Rahmen der PKN 023@Offenbach_06.12.2012 im Rathaus Offenbach präsentiert Jos Diegel sich, sowie sich nicht selbst. Das Line up besteht u.a. aus Kai Vöckler, Urbanist und Professor der Hochschule für Gestaltung Offenbach, Thomas Pflaume von Deri Design, Lutz Jahnke, Gründer der Akademie für interdisziplinäre Prozesse, Loimi Brautmann von like Offenbach, Produktdesigner Sebastian Herkner, Steven Valk mit dem Institut für soziale Choreographie, Julia Diehl von sensory minds und der Band Baby of Control.

29|11|12|2012 //
BLAUVERSCHIEBUNG

Sandra Hanschitz und Jos Diegel performen am 29. November im Rahmen des Performancefestivals BLAUVERSCHIEBUNG in Leipzig, organisiert durch die Galerie KUB. Die Performance, die Tanz und Malerei und Text miteinander in Verbindung setzt trägt den Titel WENN SIE/ER (NICHT) TANZEN/MALEN KANN, DANN IST DAS (NICHT) IHRE/SEINE PERFORMANCE. Außerdem geladene Performer auf dem Festival sind u.a. Beide Messies, Johannes Deimling, Nicola Frangione, Mike Hentz, Jörn Burmeister und Dani Ploeger.

17|11-1|12|2012 //
BIG BANANA

Am 17. November eröffnet in Mülheim a.d. Ruhr das Projekt BIG BANANA. Die performative Installation in der Dezentrale des Theater Ringlokschuppen wartet auf als Fabrik und der Produktion von Gütern um die Frage wann ist Kunst und wann ist Konsum. Jos Diegel ist für Videoarbeiten und -produktionen des Theaterprojekts von Arne Salasse und Ruth Schmidt zuständig.

22|11|2012 //
KÜNSTLERHILFE e.V.

Am 22. November stellt Jos Diegel im Rahmen der Preisverleihung der letzten zwe Jahrgänge der KÜNSTLERHILFE FRANFURT e.V. in der HfBk Städelschule aus. Diegel ist einer der Preisträger und Stipendiaten 2011/12 und zeigt ausgewählte Arbeiten der Malerei und seinen Film DAS ERGEBNIS IST DAHER NICHT NUR EIN MEDLEY FÜR DAS SUBJEKT, SONDERN AUCH EIN SUBJEKT FÜR DAS MEDLEY.

15|11|2012 //
PORTFOLIO

Jos Diegel zeigt seine Arbeiten an der Hochschule für Gestaltung Offenbach am Main in einem Kurzvortrags, ähnlich den so genannten Pecha Kucha Nights. Weitere Portfolio-Präsentationen wird es geben u.a. von Nasan Tur, Kathrin Schacke, Niklas Schechinger, Hank Schmidt in der Beek, Catrin Sonnabend, Pixelgarten, Leonard Kahlcke und Sebastian Herkner. Jos Diegel hat bis 2010 an der HfG Offebach studiert.

10-11|11|2012 //
OFFENE ATELIERS

Am 10 und 11. November sind die Atelierräume der MATO KUNST RAUMS in Offenbach zu den OFFENEN ATELIERS geöffnet. Jos Diegel zeigt wie Künstler und Künstlerinnen des KUNST RAUM MATO e.V., viele weitere Kunstschaffende, die ihre Ateliers in den Räumen der Mato Fabrik haben und Gäste ihre Arbeiten. Jos Diegel ist Künstler und Mitglied des KUNST RAUM MATO e.V., Verein zur Förderung zeitgenössischer künstlerischer Projekte.

9|11|2012 //
SPARK VIDEO EDITION

Am 9. November findet in Syracuse, NY im Spark art Space die zweite Ausgabe der SPARK VIDEO EDITION statt. Jos diegel ist beteiligt mit drei Arbeiten (in englisch untertitelten Versionen), KEIN HELDENTUM UND KEINE EXPERIMENTE. WIR ZEIGEN UNGERN EINEN TRAILER... TRAILER!... TRAILER!, SCHATZ, UNSERE LIEBE UND DIE KAPITALISMUSKRITIK SIND DOCH NICHT MEHR SO GUT und MY GENTRIFICATION - THE JOS.

6|11|2012 //
GALERIE 5020

Im Rahmen der Reihe "plan b" in einer Folge von "Sprechen über" zeigt Jos Diegel seinen Film KEIN HELDENTUM UND KEINE EXPERIMENTE - WIR RUFEN GERNE EIN TAXI... TAXI!... TAXI! mit anschliessender Gesprächsrunde in der Galerie 5020 in Salzburg.

17|10|2012 //
nGw SWITCHBACK

Am Samstag, den 17. Oktober 2012 findet die new Generation wrestling Veranstaltung SWITCHBACK 2012 in Frankfurt statt. Jos Diegel wird in seiner Rolle als nGw General Manager Mr. Van Vugt schalten und walten.

9|10|2012-1|11|2012 //
WIR SIND SCHON GUT GENUG

Das Stück von Rene Pollesch WIR SIND SCHON GUT GENUG am SCHAUSPIEL FRANKFURT wird ab Oktober wieder in den Spielplan aufgenommen. Seit der Premiere am 3. März führt Jos Diegel die Live-Kamera auf der Bühne.

4|10|2012 //
SPEKULATION - GESELLSCHAFT FÜR MEDIENWISSENSCHAFT

Zur Jahrestagung der GESELLSCHAFT FÜR MEDIENWISSENSCHAFT vom 3.-6. Oktober mit dem Titel SPEKULATION zeigt Jos diegel in Rahmen eines TV-Dinners zwischen den Vorträgen während der Busfahrt DAS ERGEBNIS IST DAHER NICHT NUR EIN MEDLEY FÜR DAS SUBJEKT, SONDERN AUCH EIN SUBJEKT FÜR DAS MEDLEY, eine Filmmontage seiner Arbeiten zum Thema KARL MARX UND DIE KREATIVEN am 4. Oktober, danach findet ein Podium statt mit besagtem Titel mit Andrea Braidt (Wien), Felix Ensslin (Stuttgart), Juliane Rebentisch (Offenbach) und Hans-Ulrich Reck (Köln), moderiert durch Marc Ries (Offenbach).

28|9|2012 //
WHAT´S THE SYSTEM AND HOW CAN WE FUCK IT? IN WINTERTHUR

Im Rahmen des Programms im TÜRMLIHUS in Winterthur werden der Kurzfilm GRÖßERE LEINWÄNDE LÄNGERE HÄLSE und der Trailer KEIN HELDENTUM UND KEINE EXPERIMENTE - WIR ZEIGEN UNGERN EINEN TRAILER... TRAILER!... TAILER! mit samt und unter allen eingereichten Filmen für den Wettbewerb WHAT´S THE SYTEM AND HOW CAN WE FUCK IT organisiert durch das Kollektiv NEUE DRINGLICHKEIT noch einmal gezeigt

22|9|2012 //
SCHMIEDE - ZERO

Bei der Ausstellung der SCHMIEDE, dem größten Produzentenfestival Österreichs im 10. Jubiläumsjahr unter dem Titel "ZERO", präsentiert Jos Diegel in Zusammenarbeit mit CINEMA VERTIGO die 35mm Experimentalfilme THE DAY AND THE PLACE OUT OF TUNE und KOLLEKTIV-FILM projiziert auf 70cm*70cm-Kuben in einer skulpturalen Videoprojektion.

8|9|2012 //
nGw GLOBAL WARMING 2012: ENEMIES

Am Samstag, den 8. September 2012 findet die new Generation wrestling Veranstaltung GLOBAL WARMING 2012 in Frankfurt statt. Jos Diegel wird in seiner Rolle als nGw General Manager Mr. Van Vugt schalten und walten.

7-29|9|2012 // AUSSTELLUNGSRAUM EULENGASSE

Als Gastkünstler stellt Jos Diegel im Ausstellungsraum EULLENGASSE mit aus zum Ausstellungsthema "Der Künstler ist verreist". Zu sehen wird sein eine portugisische Postkarte mit einer auf einer traditionsreichen, typischen Kachel gemalten Katze, DER KÜNSTLER IST ABWESEND - TEIL 2, mit Grüßen an Bero.

6-9|9|2012 //
GO WEST 2012

Kuratiert durch Dirk Baumanns findet in Frankfurt im Gelände um das Günes Theater das GO WEST FESTIVAL 2012 statt mit Projektionen, Performances, Musik etc von u.a. Anja Czioska, Christoph von Loew, Jan Lotter, Emilia Neumann, Cia Torun and the Ohohoh´s, Borgenine, flotze2.0 & maus - ravebotta, Hörsturz, Irene Pascual & Johnny Amore, Lan Hungh, Die Segel, Ozaka Bondage, Pig Sisters, Mariola Brillowska, Baby of Control u.v.n. Jos Diegel wird vertreten sein mit der Premiere der Videoprojektion von SCHATZ, UNSERE LIEBE UND DIE KAPITALISMUSKRITIK SIND DOCH NICHT MEHR SO GUT.

30|8-2|9|2012 /
GALERIE KUB "EXTRA" EXPERIMENTAL TRAILS

Das Festival "extra" experimental trails für experimentelle Film- und Videokunst, das sich als ein Festival, das Diskurs und Intuition auf Ebene des experimentellen Films vereinen möchte versteht, findet vom 30. August um 18.00 bis zum 2. September statt. Im Rahmen des Festivals der Galerie KUB in Leipzig, das sich aus einem strukturierten Ausstellungsparcours und einem kuratierten Screening zusammensetzt, flankiert durch Expertenvorträge und einer abschließender Podiumsdiskussion, werden der Langfilm KEIN HELDENTUM UND KEINE EXPERIMENTE. WIR RUFEN GERNE EIN TAXI… TAXI!… TAXI! und die Kurzfilme GRÖßERE LEINWÄNDE LÄNGERE HÄLSE, sowie MENSCH, HABE ICH EIN HISTORISCHES GEFÜHL IM BAUCH UND TROTZDEM WEIß ICH NICHTS ÜBER MICH gezeigt.

13|8|2012 //
FIRST STEPS

Mit KEIN HELDENTUM UND KEINE EXPERIMENTE. WIR RUFEN GERNE EIN TAXI… TAXI!… TAXI!, vorgeschlagen für die Kategorie Spielfilm, ist der Jos Diegel eingeladen zur 13. Verleihung der FIRST STEPS AWARDS im Stage Theater in Berlin. Die Jury besteht aus Viola Jäger, Produzentin, Franz Dinda, Schauspieler und Autor, Knut Elstermann, Filmkritiker, Autor und Moderator, Corinna Harfouch, Schauspielerin und Hendrik Handloegten, Regisseur, vergeben hat den Preis die Schauspielerin Iris Berben. First Steps ist eine Veranstaltung der Deutschen Filmakademie e.V. und teamWorx/UFA und wurde von Bernd Eichinger ins Leben gerufen.

18|8-31|10|2012 //
SIKS

Am 18. August beim Stadtteil-Sommerfest der Stadtteilinitiative Koblenzer Straße eröffnen Emilia Neumann und Jos Diegel ihre gemeinsame Ausstellung mit dem Titel SUMMER WINE, zu sehen sein werden eine Malerei und Skulptur Installation, sowie eine gemeinsame Videoarbeit. Die Ausstellung im SiKS endet Ende Oktober. Am Tag des Sommerfests selbst wird u.a. zu sehen sein die Band Baby of Control.

17|8-16|19|2012 //
FILM UND KUNST IN KASSEL

Im Zeitraum der Documenta 13 in Kassel werden im Rahmen eines gemeinsamen Filmprogramms mit der Eröffnung am 17. August, 20.00 Uhr bis zum 16. September, jeweils Mi. und Do. 22.00 im Spätprogramm, KEIN HELDENTUM UND KEINE EXPERIMENTE - WIR RUFEN GERNE EIN TAXI... TAXI!... TAXI! und Eva Beckers N GSCHICHTN gezeigt. Dazu findet eine Ausstellung der Klasse Moll aus der Akademie für interdisziplinäre Projekte statt kuratiert von Eva Moll. Moll, Becker und Diegel wurden im Oktober 2011 in einen Lehrstuhl der AfiP berufen.

13|8|2012 //
FILMFEST WEITERSTADT

Am Sonntag, den 13. August, 22.15 zeigen und performen Jos Diegel, David Sarno und Eva Becker beim FILMFEST WEITERSTADT die Super8-Film Live-Vertonung NAVIGATION DER FILMVORLAGE, eine gemeinsame öffentliche Premiere.

7|7|2012 //
365 TAGE AFIP

Am 7. Juli feiert die Akademie für interdisziplinäre Projekte in Offenbach ihr einjähriges Bestehen mit dem 365-Tage-AfiP-Event, Jos Diegel wird eine Auswahl an Musikvideoclips, die im letzten Jahr entstanden sind, zeigen um die Wartezeiten an der Bar zu verkürzen.

30|6|2012 //
KULTURCAMPUS MON AMOUR

Am 30. Juni 2012 startet mit dem Sommerfest KULTURCAMPUS MON AMOUR um und in der Nähe des Campus Bockenheim, Frankfurt die Kulturwoche u.a. der Initiative Wem gehört die Stadt, die in das AStA SOMMERFEST und in das SOMMERFEST des Instituts für vergleichende Irrelevanz mündet, u.a. mit Interventionen und Auftritten von Speziallabor, der Popgruppe Superstolk, Young and Confused, sowie Atari Teenage Riot. der Warst und ROTER MALER STADTLICHKEIT zur multimedialen Performance im Philosophicum, zu DIE GUTE SITUATION AM SONNTAG.

22-24|6|2012 //
LÜFTENFESTIVAL - MOUSON MUSIC AND ARTS

22. Juni bis 24. Juni; Jos Diegel stellt im ersten artcargobay während des ersten LÜFTENFESTIVALS in der Jahrhunderthalle und darum herum Open Air aus, u.a. sind zu sehen und zu hören Manfred Peckl, Marcus Sendlinger, Marc Bijl, Anja Cioska, Palais Schaumburg, Maximo Park, Jan Delay und viele viele viele andere

22-24|6|2012 //
KUNST-ERKENNTNIS-PROBLEM

Vom 22.-24.6. findet im Instititut für vergleichende Irrelevanz in Frankfurt die Tagung KUNST-ERKENNTNIS-PROBLEM statt u.a. mit Beiträgen von Rosa Perutz, Juliane Rebentisch und der Free Class Frankfurt. Jos Diegel ist beteiligt in der Ausstellung This is all you are und mit einem 35-mm-Film-Workshop.

16|6|2012 //
COLLISION COURSE 2012

Am Samstag, den 16. Juni 2012 findet die Wrestling Veranstaltung COLLISION COURSE 2012 statt, Highlight ist das erste Fate of 8 Turnier in der Geschichte von new Generation wrestling. Jos Diegel wird in seiner Rolle als nGw General Manager Mr. Van Vugt schalten und walten.

6|6|2012 //
ROTER MALER NEUIGKEIT

Im Rahmen der Ausstellung NEUE WELTEN findet am 6.6.2012 um 18.00 eine Malperformance in Zusammenarbeit mit Johannes Held (drums), Tom Schüler (trompet) und Daniel Cuberos Montoro (guitar) ROTER MALER NEUIGKEIT von Jos Diegel statt

1|6|2012 //
FUCKFUCKFUCK!

Ab sofort ist Jos Diegel mit GRÖßERE LEINWÄNDE LÄNGERE HÄLSE und KEIN HELDENTUM UND KEINE EXPERIMENTE. WIR ZEIGEN UNGERN EINEN TRAILER... TRAILER!... TRAILER! vertreten im Video- und Film Contest des Kollektivs neue dringlichkeit in Zusammenarbeit mit Art Group Voina, Russia und dem Cabaret Voltaire, Zürich

24|5-9|6|2012 //
ENDE GUT ALLES GUT (PERMANENT)

24.5.-9.6.2012; Jos Diegel stellt als einer von 70 Künstlern eine in das Gebäude integrierte Arbeit aus in der letzten Ausstellung des LOLA MONTEZ in der Breiten Gasse, Frankfurt.

13|5-24|6|2012 //
NEUE WELTEN

13.5.-24.6.2012; Gruppenausstellung, OFFENBACHER KUNSTHALLE/N, Christian Pleß Str. 6-30, Offenbach. Beteiligt sind an der Gruppenausstellung Michael Klöfkorn, Eva Becker, Christoph von Löw, Mirek Macke, Mike Bouchet, Lina Hermsdorf, Barbara Klemm, Katrin Köster, Martin Liebscher, Sandra Mann, Eva Moll, Joerg Obenauer, Tobias Rehberger, Klaus Schneider-Grimm, Micha Ullman, Ulrich Wagner, Georgia Wilhelm

11|5-29|9|2012 //
ABHANDLUNG ÜBER UNKREATIVE MALEREI

11.5.-29.7.2012; Einzelausstellung im Rahmen und mit Beginn des Bended Realities Festival WAGGON AM KULTURGLEIS, Nähe Isenburger schloß, Offenbach

26-27|4|2012 //
INSTITUT FÜR ALLTAGSFORSCHUNG

26./27.4.2012; Im Zusammenarbeit und im Rahmen des stipendiums des INSTITUT FÜR ALLTAGSFORSCHUNG, ein Projekt der Gruppe red park, sind die Aktion und das Video MY GENTRIFICATION - THE JOS entstanden, die Arbeit war Teil der Präsentation des Instituts im freien Theater Frankfurt LANDUNGSBRÜCKEN FRANKFURT

28|3|2012 //
LICHTER FILMFEST FRANKFURT INTERNATIONAL

Der erste (Mittel-)Langfilm von Jos Diegel KEIN HELDENTUM UND KEINE EXPERIMENTE - WIR RUFEN GERNE EIN TAXI... TAXI!...TAXI! hatte am 28.3.2012 Premiere im Rahmen des LICHTER FILMFEST FRANKFURT INTERNATIONAL

3|3-12|7|2012 //
WIR SIND SCHON GUT GENUG

Seit der Premiere am 3. März führt Jos Diegel die Live-Kamera auf der Bühne und ist Teil der Produktion des neuen Stücks WIR SIND SCHON GUT GENUG von René Pollesch am SCHAUSPIEL FRANKFURT